Vorzimmer des Gartens

L'antichambre du jardin

Um in den ersten Garten zu gelangen schreiten Sie durch einen breiten mit Kieselsteinen belegten Weg, der von einem Winterbeet gesäumt, an eine Sitzbank führt, deren Lage unpassend erscheint. Tatsächlich spiegelt sie alleine das Wesen des Gartens wider. In dem Sie dort innehalten, ohne Ausblick, Ihre Ungeduld zügelnd, wollen Sie für sich das Geheimis wiederfinden, das unsere Kindheit begleitet hat. Das Geheimis von Dornröschens Schloss, bei dem uns das Herz höher schlägt, wenn wir dem Märchenprinz folgen bis zu dem magischen Moment wenn wir eine Türe einen Spalt weit aufmachen und vielleicht den Weihnachtsmann mit seiner Kapuze und seinem langen weissen Bart überraschen. Hier berauscht man sich an den Düften der Blüten, die man nicht sieht jedoch erahnt, man hört von irgenwo her Wasser plätschern und wird den Ursprung gleich entdecken. Verweilen Sie noch ein bisschen, geben Sie Ihrem Verlangen nach das noch Unbekannte zu erkunden, das schönste aller Vergnügen. Die erregten Sinne erwecken die schlummernde Vorstellungskraft. Sie macht Sie dazu bereit in das Innenleben des Gartens einzudringen.